anticache

Mitglieder der TUM und des Lehrstuhl für Carbon Composites (LCC) nehmen am aktuellen REXUS Programm teil

13.03.2018


Das Programm ermöglicht es Studierenden Experimente auf Höhenforschungsraketen durchzuführen. Bisher bestehen die strukturellen Module der REXUS-Rakete aus Aluminium. Im Rahmen einer Förderung des DLR Raumfahrtmanagements wurde am LCC vorab ein Fertigungsablauf für ein CFK-Modul entwickelt. Das TESOS Experiment zielt darauf ab die Temperaturentwicklung in der Modulwand während des Raketenflugs mit integrierten faseroptischen Temperatursensoren zu erfassen.

Aktuell befindet sich Team TESOS in Kiruna, Schweden, zur REXUS 23/24 Kampagne. Im Verlauf der letzten Woche wurden verschiedene Kommunikationstests zwischen dem Raketenservicemodul und dem Experiment erfolgreich bestanden. Das TESOS Experiment ist nun bereit für den Raketenstart vom Esrange Space Center. Der Start ist für Donnerstag, 15.03.2018 geplant, er ist jedoch von der aktuellen Wetterlage abhängig.

Während des Countdowns und Raketenflugs werden Experimentaldaten live auf www.tesos-rexus.de zur Verfügung gestellt. Darüber hinaus können die Aktivitäten des Teams auf Instagram, Twitter oder Facebook verfolgt werden.