Fertigungsverfahren für Composite-Bauteile

Abbildung: Automated Fiber Placement mit duroplastischem Prepreg-Material am LCC

Nach der Teilnahme an der Modulveranstaltung "Fertigungsverfahren für Composite Bauteile" sind die Studierenden in der Lage, Fertigungskonzepte für Compositebauteile aufzustellen und zu bewerten. Nach Vorgabe von Randbedingungen wie Stückzahl, Geometrie, Toleranzen Material und Kosten können sie ein geeignetes Fertigungsverfahren auswählen. Sie sind in der Lage, den Einfluss dieser Randbedingungen auf den Prozess zu beurteilen und die Gestaltung des Bauteils der Fertigungstechnologie anzupassen. Die Fertigungskette für Endlosfaserverbundbauteile wird ganzheitlich betrachtet; Schwerpunkte liegen auf den Preform- und Infusionsverfahren.

Vortragende

Prof. Dr.-Ing. Klaus Drechsler
Dipl.-Ing. Swen Zaremba
Dipl.-Ing. Kalle Kind

AnsprechpartnerFlorian Sommer, M.Sc.
ZyklusSS
ArtVertiefungsfach
Übungja
ECTS-Credits5
SWS3 (2 VO und 1 UE)
Prüfungschriftlich
Detailsweitere Informationen bezüglich der Inhalte, des Raumes und der Anmeldung finden sie im TUMonline (Vorlesung und Übung).
UnterlagenMoodle.TUM (nach Anmeldung)